Download Anwenderhandbuch HP-41 C/CV by Karl-Heinz Gosmann PDF

By Karl-Heinz Gosmann

Die Benutzer von Taschenrechnern werden durch den pattern zu immer leistungsfahigeren Produkten motiviert, stets noch weiterreichende Wunsche zu aussern. Noch sind die letz ten Rohrenfernseher und Dampfradios aus der guten Stube nicht verschwunden, da ruft mancher bereits nach der IBM 360 in der Grosse einer Streichholzschachtel und mit der Betriebszuverlassigkeit eines Radiergummis! Ganz so weit sind wir aber noch nicht. Einerseits konnte durch die Minaturisierung und die Grossserienherstellung von Bauteilen der Elektronik die Leistungsfahigkeit der Rech ner stark anwachsen; besonders deutlich zeigte sich dies im stetigen Vergrossern des ver fugbaren Speicherplatzes (RAM-Bereich), aber auch in den "ausgeklugelten" Programmier moglichkeiten, wie Speicherarithmetik, indirekte und relative Adressierung. Andererseits wurde als Folge der Miniaturisierung mit learn basically stories (ROM) eine Verbesserung der Algorithmen erreicht, so dass die heutigen Taschen-und Kleinrechner einen derartig hohen technischen usual besitzen, wie er vor 10 Jahren selbst von "ausgewachsenen" Tischcomputern nicht erreicht wurde. Einer dieser hochkomfortablen Rechner in Taschenformat ist der programmierbare Taschenrechner HP-41 C/CV, der durch die Kombination mit zusatzlicher Peripherie zu einem aussergewohnlich leistungsfahigen und flexiblen Computersystem erweitert werden kann. Das einzigartige Tastenfeld des HP-41C/CV erlaubt dem Anwender, die Tasten und deren Funktionen seinen Kenntnissen und personlichen Erfordernissen anzupassen. Die eingegebenen Daten und Programme bleiben durch einen "Permanent-Speicher" auch nach dem Abschalten des Rechners gespeichert. Uber die Ein-/Ausgabeanschlusse (bi direktionale Datenanschlusse) konnen Peripheriegerate (z. B. Drucker, Karten Ieser, Bar Code-Leser), sowie Software-Module mit einer Speicherkapazitat bis 8K BYTE seasoned Modul angeschlossen w

Show description

Read or Download Anwenderhandbuch HP-41 C/CV PDF

Similar operating systems books

Mac OS X Snow Leopard Digital Classroom

A whole education package deal for Apple's new working method Mac OS X is used all over the world, and clients are wanting to start with Apple's latest working approach: Mac OS X Snow Leopard. full of step by step directions, this full-color , all-inclusive education package deal serves as a useful studying device for Mac clients of all degrees of expertise.

The Multics System: An Examination of Its Structure

This quantity presents an outline of the Multics procedure constructed at M. I. T. --a time-shared, basic goal application like approach with third-generation software program. The virtue that this new procedure has over its predecessors lies in its elevated capability to control and dossier info on a number of degrees and to police and keep watch over entry to information in its a variety of records.

Additional resources for Anwenderhandbuch HP-41 C/CV

Sample text

Die DSE-Anweisung bewirkt, daß der Rechner die Zahl im Kontrollregister iiiii um cc dekrementiert. Gleichzeitig wird überprüft, ob iiiii gleich oder kleiner fff ist. Trifft dies zu, so überspringt der Rechner die nächste Programmzeile. Wird die ISG-Anweisung ausgeführt, so wird die Zahl im Kontrollregister iiiii um cc inkrementiert. Gleichzeitig wird überprüft, ob iiiii größer als fff ist. Wenn dies der Fall ist, überspringt der Rechner die nächste Programmzeile. Soll z. B. eine Schleife programmiert werden, die mit dem Zählwerk 8 beginnt, jedesmal um 3 erhöht wird und bis zum Wert 23 laufen soll, so ist in ein beliebiges Register (angenommen 01) der Wert 8,02303 einzutasten.

Diese Funktion wird häufig bei der Aufforderung zur Dateneingabe eingesetzt (z. B. ZINS? STO 12). PSE (Pause) Wenn ein laufendes Programm eine PSE-Anweisung durchführt, hält das Programm für ca. 1 Sekunde an. Während dieser Pause zeigt der Rechner entweder das X-Register oder (wenn sich der Rechner"im Alpha-Modus befindet) das Alpha-Register an. Zeigt jedoch die Anzeige den Inhalt eines Registersaufgrund einer VI EW oder AVI EW-Anweisung, verlän- 25 gert PSE diese Anzeige nur. Bei jeder PSE-Anweisung, die ausgeführt wird, blinkt der PRGM-Indikator einmal.

3 Programmkorrektur Positionieren mit • [GTO] und • [GTO] [·] Der Befehl • [GTO], gefolgt von einer globalen Alpha-Marke setzt den Rechner im Programmspeieher an die betreffende Stelle- unabhängig davon, ob der HP-41 C/CV sich im Programm-Modus befindet oder nicht. Die Suche nach dieser Marke beginnt am Ende des Programmspeichers in Richtung Anfang. Der Rechner hält an, sobald er diese aufgerufene Marke gefunden hat. Findet er diese Marke nicht, wird NONEXISTENT angezeigt, und der Rechner steht wieder am vorhergehenden Punkt im Programmspeicher.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 26 votes